Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht

26. Januar 2019

Überschreitung der Geschäftsführungsbefugnis bei GbR

Abgelegt unter: Personengesellschaften — Tags:, — anwalt @ 14:39

Überschreitet der Außengesellschafter einer GbR seine Geschäftsführungsbefugnis, so liegt darin ein Pflichtenverstoß, der nach § 708 BGB einen Schadensersatzanspruch der übrigen Gesellschafter begründen kann (BGH, Urteil vom 11.09.2018 - II ZR 161/17).

Rechtsanwaltskanzlei Henning Schröder
Hannover / Hildesheim
anwalt@rakanzlei-hs.de

Verjährung von Schadensersatzansprüchen gegen den Aufsichtsrat

Abgelegt unter: Aktiengesellschaft — Tags:, , — anwalt @ 14:39

Eine Pflichtverletzung des Aufsichtsrates einer AG kann auch darin liegen, dass er einen Schadensersatzanspruch gegen den Vorstand verjähren lässt. Der Aufsichtsrat ist nämlich grundsätzlich gehalten, solche Ansprüche zu verfolgen. Die Verjährung beginnt in solchen Fällen erst mit dem Eintritt der Verjährung des Anspruches gegen den Vorstand zu laufen (BGH, Urteil vom 18.09.2018 - II ZR 152/17).

Rechtsanwaltskanzlei Henning Schröder
Hannover / Hildesheim
anwalt@rakanzlei-hs.de

Powered by WordPress ( WordPress Deutschland )